fmtvnet

Ein Rechtsanwalt von T., sein Mandant S. und ein Land, das mit „D“ beginnt

In Ein fremder Mandant "S" on Juli 7, 2010 at 1:42 pm

7.7.2010

und ein Saturn S. fabuliert . . .
_____________________

Wer es mit den Korrupteuren, Deutschlandplünderern kann, bei ihnen gut eingebettet ist, dem stehen die Tore der Justiz häufig weithin offen.

Wer nicht in diesen Kreisen drinnen, der muss sehen, wie er Recht bekommt.

Die BRD bietet alles andere als ein ordentliches Justiz- und Gemeinwesen (Richter werden zu häufig durch Korruptionscliquen eingesetzt, „befördert“). Vom Fußball in diesen Tagen darf man sich da nicht blenden lassen.

Das ist alles Budenzauber gegenüber dem, was tatsächlich läuft.

Die Cliquenmitglieder bedienen sich einander.

Wer eingelocht wird und wer nicht, da haben die da drinnen ein gehöriges Wort mit zu reden. Wenn nicht gar das einzige. Wer zu einem Vermögen vor Gericht kommt, der oder sein Anwalt muss nicht unbedingt der Hellste im Kopf gewesen sein. Da genügt oft die Beziehungskiste, ein Anruf, eine bloße SMS.

Das Grundgesetz geht da solchen Verfahrensbeteiligten völlig abseits vorbei! Was juckt einem da ein Staat, wenn es einem selbst um persönliche Vorteile geht. Wehe dem, der sich mit solchen Cliquen einließ und mit Prozessen überzogen wird: er wird voller Wut das Handtuch werfen und ans Auswandern denken!

Und man sieht die Korruption diesen elendlichen Kreisen schon im Gesicht und an ihrem Gangwerk an: ihre Augen, ihre süffisante Stimme, es lässt sich nichts verbergen, was so einer Kreatur in den Jahren alles durch den Kopf gegangen war, nach was sie giert, was in ihr schlummert und weshalb sie tagtäglich auf Gelegenheiten lauert.

Die Republik ist voll von diesen Psychopathen, die das Recht als Waffe mißbrauchen, die ihre Stimme, ihre Beziehungen dazu nutzen, um den Ruf zu morden, zu lügen, zu betrügen. Vor Gericht landen diese meist, schon weil sie das Gericht als verlängerten Arm ihres Geschäftsprinzips betrachten.

Das hat also mit dem Fußballfeld wirklich nichts gemein. Das ist ein Schlachtfeld in Real!

Es muss wieder – heute an diesem Tag der WM, an dem die Deutschen siegen sollen – gesagt, geschrieben werden, dass das eigentliche Deutschland nichts Gemeinsames hat mit dem Fußball, wie er über`s TV herrüber kommt.

Deutschland ist zwar auch schon multi-kulturell, jedoch das ging reichlich daneben. Kaum noch etwas stimmt im Land: der Geldmangel macht die Gesichter hässlich, die Herzen aggressiv. Auf öffentlichen Wegen gehen sich Menschen aus dem Weg. Der Türke Hakan hat und kann es nicht mit diesem Deutschen mit Vornamen „Peter“.

Massenmedien wollen jedoch das „Multi-Kulti-System“! Ob das gut geht?

So wie gut und bös vor Gericht nicht zusammen passt, so wie Feuer und Wasser nicht nebeneinander existieren, können auch Korruptionsbekämpfer nicht mit Korrupteuren in einem Raum zusammen sein.

Das aber will die Multi-Kulti-Gesellschaft. Das eine kann niemals mit dem anderen leben. Der Schlagzeugdrescher verträgt sich nicht mit dem sensiblen Harfespieler. Wer sich nach der Natur und nach Reinheit, nach Distanz zur Drecksgesellschaft sehnt, der verträgt sich nicht mit jenem, der Freude daran hat, in einer öldreckigen Werkstatt sein Leben zu fristen.

So vertragen sich die Koeppls nicht mit einem „S“ und nicht mit seinem Anwalt Trotha. Das müssten sie auch nicht. Leider zwingen Letztere die Koeppls vor Gericht. Und zwar genau vor dieses Gericht, wo die Korruption am größten erscheint und vielleicht auch ist. So ist es dieses OLG München, sein 20. Senat, mit der Vorsitzenden K. .

Es ist klar, wer Korruptionen attackiert, kann bei dieser Richterschaft den Schutz des Staates nicht erfahren. Wer Plündercliquen, die das Volk ausrauben, den Kampf ansagte, dieser oder diese somit gemäß Plündercliquen eliminiert gehören. Denn gemäß deren Weltbild das Volk der Gegner ist, die Cliquen dagegen alles!

Und man sieht es diesen Kreisen an, die ganze Völker ausnehmen oder dabei helfen. Man sieht es ihnen an. Das Gesicht, der Gang verrät viel. So wie man Frau Merkel ansieht, dass sie schon zu viel gelogen hat.

Sie – der lebende Ruin Deutschlands – wurde durch Massenmedien hochgezogen, dorthin, wo sie niemals hingehört.

Und sind auch viele in Redaktionen, Justiz- und Verwaltungs-, vor allem Regierungsstellen, in Kanzleien, die dort wegen ihrer Einstellung nichts zu suchen haben, es sei denn man definiert diesen Staat um und nennt ihn „Abriss-Unternehmen“.

Das hat ein gewaltiges Nachspiel a`la „Nürnberger Tribunal“ im umgekehrten Sinne:

Wer alles ruinierte Deutschland!

Wer alles ruinierte Europa!

Und schließlich: Wer alles ruinierte diese Welt!

Trotha und Mandant „S“ behinderten schwer den Lösungsweg in einem Falle! Der Kern der Behinderung ist in jedem Fall derselbe!

____________________

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: