fmtvnet

Archive for the ‘2. Welt-Finanz-System’ Category

gewollte Staatsschulden

In 2. Welt-Finanz-System, 3. Bilderberger-Group, GESAMTSCHAU / WELT, Gesellschaft u Armut, gewollte Staatsschulden on Mai 13, 2010 at 2:33 pm

wer schuldet, der verknechtet

Knechtschaft droht der Welt

der Weg in die Apokalypse

ca-canaris   München 13. Mai 2010

Das Eigentliche vorweg: heute ist der 13. Mai, Tag von Fatima (ein kleiner Ort in Portugal). Damals, in 1917 am 13. Mai beginnend, soll ein höchstes Wesen Kindern in Fatima im Verlauf von mehreren Monaten bis zum 13. Oktober 1917 Dinge erzählt haben, die auch unsere Welt – wie sie heute ist – betreffen. Demnach stehen uns apokalyptische Zeiten bevor (oder wir befinden uns bereits darin).

Und dafür soll es einen einleuchtenden Grund haben: massenhafte Verstöße innerhalb der Menschheit gegen die Schöpfungsordnung.

Das Kirchenoberhaupt – Papst Benedikt XVI. – befindet sich an diesem Tag an der Stelle der damaligen Voraussagen.

Das hat einen bedeutenden Grund.

Zur Weltlage

Sie – wer das ist, wird noch gesagt – wollten die Probleme, um Anlässe in die Hand zu bekommen.

Sie wollten viele Probleme, um entsprechend viele Anlässe für ihre krankhaft-abartigen Programme zur Erreichung der Weltherrschaft in die Hand zu bekommen.

Die Bilderberger, die gleich den Schilderbergern agieren, wollen die Probleme der Nationen (und damit ihrer Menschen), ihre Überschuldung, um sie klein zu kriegen, erpressen zu können, in der Falle zu haben, das Netz um sie herum zuziehen zu können.

Sie  benötigen zur Ausführung untauglichster Politiker und Wirtschaftsführer. Die sollen nur gut reden und entsprechend auftreten, nötigenfalls sich herausreden können.

Menschenverachtend!

Völkermord in Schüben!

Die Beweise erdrückend!

Und es ist klar, dass es dazu entsprechender Medienführer ebenso braucht.

Aufdeckung dieses Systems

Weil es zwecks Verfolgung einer derartigen Grosskriminalität keine Staatsanwaltschaft gibt, müssen Privatermittler ran!

Der „Masterplan“, von welchem im Filmstoff ANTARIS  (Link: ) die Rede (immerhin geschrieben von 1983 bis 1986, 1986 weltweit veröffentlicht), deutlich angesprochen und in seinen Folgen beschrieben.

Dieser „Masterplan“ ist auch Inhalt des Buches „Das wichtigste Geheimnis??? – So wird die Menschheit hinters Licht geführt!“ (kurz „DWGM“ genannt, Link:), herausgegeben 1994. Autoren in beiden Fällen: Robert Kendel. Co-Autor: Richard Kendel.

Diese Weltprobleme sind u.a. in einem Video (Link:) angezeichnet:  eine von vielen Möglichkeiten, diese Hintergründe Laien verständlich zu machen.

Bausteine zur Welteroberung

Die Angloamerikanisierung der Welt unter Zuhilfenahme der Erfüllungsgehilfen in der Spitze der EU: die Abschaffung der nationalen Souveränität ein Meilenstein auf dem Weg zu einer perfiden globalen Herrschaft.

Dazu ist eine Destabilisierung der Nationalstaaten nötig. Dieser Vorgang ist weit vorwärts geschritten. Keine Frage. Die Destabilisierung der Staaten wird durch vielerlei Vorgänge bewirkt: zum einen durch Verschuldung, zum anderen durch Entkulturellisierung wie durch Entethnisierung mittels rechtsordnungsfeindlicher Kräfte.

Die EU steht für diese Politik. Dahinter Kreise in den USA und in GB. Eben angelsächsische Kreise.

Das sind auch die, welche in den letzten Jahren die Kath. Kirche über Grossmedien unter Beschuss nahmen. Dazu in „Schwere Zeiten für den Westen“.

Das Ergebnis der Destabilisierung liefert beschleunigt eine künstlich herbei geführte EU-Hochverschuldungslage.

Die Entmachtung der Nationalstaaten durch die Hintertür, da pleite, schlicht platt gemacht: von den meisten Medien in Deutschland durchtrieben und subversiv gefördert.

Wer sind die Drahtzieher, wer sind die „Fingerzeiger“?

Unentwegt liefern Medien Bilder zu politischer Prominenz, welche in auffälliger bis unauffälliger Weise den Zeigefinger deutlich zeigen.

Und selbst die Spitze der GRÜNEN: längst eingesackt:


Die Spitze der GRÜNEN wird durch deutsche Grossmedien bedient, wo es nur geht.

Ein Beispiel: SPIEGEL Online 13.5.2010

13.05.2010  Grünen-Chef Özdemir zu NRW

„Das wird kein Zuckerschlecken“

CA-KOMMENTAR: sie haben was zu vertuschen

Zitat aus SPIEGEL Online: >Rot-Grün greift nach der Macht in NRW – braucht dafür aber die Linken oder die Liberalen. Grünen-Chef Cem Özdemir erklärt im SPIEGEL-ONLINE-Interview beide für eigentlich nicht regierungsfähig. Und sagt, wo für seine Partei die Schmerzgrenze liegt.<

Özdemir laut SPIEGEL Online: „Und auf krude Vorbedingungen der FDP lassen wir uns ohnehin nicht ein.“

Özdemir gehört zu den Kreisen, die alle, die sich ihm in den Weg stellen, mit derartigen Begriffen wie „krude“ überzieht. In vielen Fällen wird ihnen mit Mitteln der Psychiatrie gedroht.

Von diesen Fällen zu berichten fällt mir als Autor dieses Artikels (ca-canaris) leicht: bin ich doch der einzige, die in den drei Jahren politischer Arbeit in Leserkommentarfelder der SZ-Online angegriffen wird. Nicht wenig dieser Angriffe wurden beweisgesichert. Die SZ Online bemüht sich fortlaufend (und dafür wird ihr sehr gedankt), diese Angriffe erst gar nichts ins Kommentarfeld und damit in die Öffentlichkeit zu bringen. FOCUS Online hatte dagegen in den Jahren 2001 bis 2004/2005 Hunderte von Straftaten gegen C.ANTARIS-Koeppl zugelassen, ja geradezu diese mit gefördert. Gerichtliche Verfahren wurden durch die Münchner Justiz unterbunden.

Es besteht der Verdacht, dass dieser Herr Özdemir zusammen mit Frau C. Roth und Frau Künast (ebenso wie C. Roth eine Fingerzeigerin) längst eine Doppelrolle spielt: es wird nach aussen hin dem Staatswohl gedient, tatsächlich jedoch könnte das Ansinnen die Destabilisierung der Bundesrepublik sein. Ähnliche Interessen könnten diese deutschen Grossmeiden verfolgen.

In den Niederlanden wird dieses dunkle Treiben weitaus intensiver beäugt als in Deutschland: die meisten Deutschen auch hierin wieder äusserst einfältig und wahrnehmungsbeschränkt.


Die Fingerzeiger in Politik und Wirtschaft und in Kreisen des Finanzsektors

Die Fingerzeiger sind Mitglieder einer sogenannten Bilderbergervereinigung, sprich Schilderbergerkreises, welcher weltweit zu operieren versteht – im Hintergrund, dafür umso wirkungsvoller agitiert.

Die Mitglieder werden seitens den offiziellen Medien (Grossmedien) massiv gestützt.

Ihre Gegner häufig in den Dreck gezogen, verunglimpft.

Der höhnische Vermerk eines Bilderbergerclubmitgliedes

Man möge nicht so leichtgläubig sein, die Machenschaften beispielsweise von Goldman Sachs ab den 2000er Jahren, was Griechenlands Verschuldungsverschleierungspolitik anbelangt, könnte ein ganzes Jahrzehnt lang den offiziellen politischen Führungen der EU, deren Raffinesse beispiellos ist, verborgen geblieben gewesen sein.

Der Goldman Sachs Chef Goldstein versuchte das mit dem Argument zu rechtfertigen, die Menschen benötigten Gottes Strafe.

Was suggerieren soll, dass Goldman Sachs nichts anderes tut als ein Instrument eben dieses Gottes zu sein.

Agieren einer international aufgemachten hochkriminellen Vereinigung

Es sind dazu viele Medienartikel beweiskräftig gesichert, aus denen eben genau das hervorgeht.

Keine Verschwörungstheorie. Sondern reines Ermittlungsergebnis zur Akte „Agieren einer international aufgemachten hochkriminellen Vereinigung“, welche sich Hunderte von Milliarden Euro auf diese Weise, eben unter Vorwänden zuschaufelte, schlicht sich selbst bereichert und den einfachen Steuerzahler dafür bluten lässt.

Dazu taugt das Mittel „EURORettungspaket“ im Wert einer dreiviertel Billionen Euro. Das sind 750 Mrd. oder 750 000 Millionen!

Eben auf Kosten der jeweiligen Bevölkerungen – dabei meist auf Kosten der mittleren und ärmeren Schichten.

Nein, die wird es dann erst gar nicht mehr geben!

Also brutaler Völkermord!

Eine beispiellose Brutalität – der Weg dorthin

Denn Armut bedeutet in der Regel nicht nur Opfer von Menschenrechtsverletzungen geworden zu sein, sondern in der Regel es auch zu bleiben.

Armut ist die Menschenrechtsverletzung schlechthin in einer Welt, die unentwegt etwas kostet.

Und wer zu wenig hat, der im Dreck leben muss, der Dreck essen muss, der in der Regel auch schwer erkrankt.

Hochverschuldung – von langer Hand vorbereitet

Wer in diesen Tagen die Vorgänge um das behauptete Rettungspaket für die Euro-Staaten verfolgte, konnte eigentlich feststellen, dass das eine von langer Hand vorbereitete Sache sein muss.

Denn es musste selbstverständlich erst einmal über Jahrzehnte hinweg eine durch Korruption geschaffene Höchstverschuldungslage in vielen Staaten des Westens geschaffen sein.

Der Unterzeichner und seine Kreise wunderten sich in den 80er Jahren schon, warum die Korruption nicht bekämpft wird, warum nicht die Staatsverschuldungen. Einer von uns flog deshalb aus diesem erlauchten Kreis heraus, weil er das zu heftig bloß gelegt hatte.

Unter anderem hatte er – Dr. rer.pol. J.Bruno Koeppl – in 1981 bei einem Vortrag in Washington vor US-Senatsmitgliedern genau dieses hervorgehoben, dass der Westen in eine Finanzkatastrophe schlittern könnte, falls er die Ausgabenseite in seinen Staatshaushalten nicht in den Griff bekäme. Es kam dann zu einem Eklat.

1994 hatte er auf dem Podium des Prinzregententheaters in München direkt neben Henry Kissinger diesem wie dem Münchner Prominenzpublikum gesagt, dass die Armutswelle kommen wird: auch über München. Er wurde vom Hunderten in diesem Theater ausgelacht. Heute ist die Armut fassbare Realität.

1997 hatte der gleiche den damaligen Bundesaussenminister Kinkel und dessen Ministerkollegen Ex-Bundeswirtschaftsminister Hausmann im Europ. Patentamt in München mit dem drohenden Euro-Debakel und wegen Tendenzen in eine Totaldiktatur konfrontiert. Auch hier einige im Publikum, die sich diesen Äusserungen in den Weg stellen – Videoaufzeichnung von diesem Vorgang.

Nun sind es dreissig Jahre seit dem her.

Also hatte es langer Zeitraume bedurft, um die Grundlagen zu schaffen.

Das Rettungspaket ist ein Mogelpaket, ein Teil des öffentlichen Betrugs.

Denn, Europa kann so erst mal gar nicht gerettet werden: denn sein Motor ist bislang nur der Egoismus, Materialismus und nicht eine starke positive Emotionalität, ein Hinwenden zu  einem gemeinsamen Haus „Europa“ ist schlichtweg Seltenheit. Solange Europa kräftige Gewinne ermöglichte, war es willkommen. Die Zeit ist nun vorbei, da in den zurückliegenden drei Jahrzehnten extrem stark – und das willentlich, vorsätzlich – abgewirtschaftet wurde.

Das sog. Rettungspaket ist damit gleich einem Strohballen, welchen man auf glimmendes Holz und über stinkenden Müll kippt.

Dumme Politiker, die eben genau dieses taten, sind diesen Bilderbergern bzw. Schilderbergern geradezu auf den Leib geschnitten, somit ihnen ebenbürtig.

Die haben selbstverständlich keinerlei Interesse an echten Qualifikationen, an echten Persönlichkeiten in der Politik. An dieser Lage scheiterten schon die Kennedys.

Denn Könner könnten ja ihr weltweites Betrugsszenario durchkreuzen.

Schlussergebnis

Wer jetzt noch nicht richtig schlussfolgert, die Finanzkatastrophe dient zu nichts anderem als diesen Kreisen enorme Gelder und Mittel und Macht zu zuschieben, der sollte weiter pennen, allerdings an Stammtischen von seiner eigenen Phobie gegenüber Verschwörungstheorien Abstand halten. Denn die ist schlichtergreifend ansteckend und sie führt zu nichts anderem wie damals 1941 fortfolgende, nämlich als sich das damalige Volk einhämmerte, man könne und dürfe nichts ausser Abwarten tun, Hitler und seine Leute seien patriotische Deutsche, die schon wüssten, was sie täten.

Dass es sich um eine Bande in der Definition von Verschwörungstheorien handelte, das mochten sich damals nur wenige eingestehen.

Die kriminellen Vereinigungen – ob damals oder heute: die Welt, sprich die Menschheit scheint sie ständig zu produzieren.

Heute hat es in Deutschland schon wieder eine derart zur Verdrängung neigende und wahrnehmungsschwache Bevölkerungsmehrheit, welche weder imstande, die Chemtrail-Vorgänge im Flugraum (Link:)  wahrzunehmen, noch den willentlich herbeigeführten Staatsbankrott, noch eine Volksprimitivisierung, sprich eine ethnische Veränderung auf unterer Ebene, das gemixt mit einer Angloamerikanisierung und mit einer dazu parallel laufenden Islamisierung, sozusagen die ethnische Zerstörung, um das in früheren Jahrhunderten hochkulturelle, klarblickende deutsche Volk endgültig am Boden zu zerstören.

ca-canaris   München 13. Mai 2010

________________________

Einzelne aktuelle ca-canaris Leser-Kommentare in SZ-Online:

Im Land zunehmend bekannt, dass deutsche Medien der Kath. Kirche den Kampf angesagt haben: Medien begeistert bei der Sache, wenn es um den Schwund von Kirchenanhängern und Kirchensteuerzahlern geht.

Eine Vielzahl von täglichen TV-Nachrichten bestätigt das.

Und TV-Sender wie N24, SAT1, ProSieben, welche DAuer-US-Programme über ihre Äther laufen lassen, um Deutsche endgültig zu amerikanisieren (was hier bedeutet wie „zu verdümmlichen), ohnehin in  der Gegnerschaft zum europäischen Zentralkulturerbe.

SZ-Online 11.05.2010

im Thema >Katholische Kirche – Marx nennt Sexualität “positive Lebenskraft“<

Es ging im SZ-Thema um die Frage, wer zur Frage des Zölibats etwas zu vermelden hat.  Bei den Diskussionen stellte sich heraus, wie sich eine sogenannte breite Öffentlichkeit in Zeiten des Sexwahns zu dieser Frage entsprechend äussert: Priester sollen in die Niederungen hinabsteigen.


ca-canaris

11.05.2010 18:26:39

ca-canaris: Um Gottes Willen, ja keine Ökonomen an die Frage ran lassen

Wollen jetzt schon Bilderberger, gleich Schilderberger, über den Sinn des Zölibats urteilen? Das dürfen sie: in ihrer Grotte der Allmächtigen, ganz unten im Keller, dort wo sie schwarzmagische Messen zwecks Machterhalt zelebrieren.

Soll die Kirche zu einem Verein wie der Verband des Deutschen Fleischerhandwerks oder der Bordellbesitzer verkommen?

Die Kirche kann sich nicht nach den Ungläubigen ausrichten, auch nicht nach den Gläubigen!

Dieser Grundsatz dürfte mal klar und wahr sein.

Gottes Macht – wird sie deutlich in Naturkatastrophen, in Erbeben, in Vulkanausbrüchen? – spricht eine deutliche Sprache: keine Diskussion!

Demnach ist dieser Gott jemand, der auf Gläubige nicht die Rücksicht nimmt. Ihn dürfte auch nicht interessieren, welche Einstellung ein Bundespräsident einer verrückten Res Republica zu ihm hat.

Und wenn Medien über Missbrauchsfälle herziehen, so erscheint das wie wenn eine Claudia Roth über Moral redet und dabei versucht, sich als Heilige darzustellen.

Es lachen sich nicht wenige in der Republik in die Kissen. So etwas hat es tatsächlich seit Menschengedenken noch nicht gegeben, dass Medien, die für nächtlich/tägliche Amoral sorgen, sich Sorgen machen um die allgemeine und besondere Amoral.

Wie rührend ist dabei nur das Urteil des katholischen Kirchentagspräsidenten, der ohnehin Grossmedien nicht zu widersprechen wagt.

Fehlt bloß noch, dass Konstantin Wecker von Bilderbergs Gnaden aus dem Computer eine Orffmesse fabriziert und sich als dessen würdiger Nachfolger titulieren lässt.

Ein komisches Zeitalter. Eine Appellation: sinnlos. Nur eine Dokumentation, die ist nötig. Denn sonst verdrehen sie einem hinterher das Wort. Hinterher will niemand an dem gesellschaftlichen Nonsens beteiligt gewesen sein.

Zu den Lehren der Kirchen soll es ein Schweigen haben: entweder man glaubt es oder man glaubt es nicht. Glaubt man es nicht, soll man seinen eigenen Glauben leben und nicht öffentlich darüber reden.

Das Mysterium des Glaubens wird durch Öffentlichsein zu einem Misterium.

Und da sind wir schon in der Nähe eines Ministeriums.

ca-canaris cc.

Soweit zum Thema. Es hatte dazu eine Menge Lesermeinungen gegeben.

SZ-Online 11.05.2010

Im früheren Thema

07.05.2010      SZ Artikel: „Vorermittlungen gegen Augsburger Bischof – Walter Mixa – Verdacht auf sexuellen Missbrauch“

schrieb CA-KE-KOE  (r.kendel):

07.05.2010 16:25:35

CA-KE-KOE: Die ganze Diskussion ist von Anfang und wohl bis zum ihrem Ende psychotisch

Warum psychotisch?

Aus dem einfachen Grund, weil die Gesamtgesellschaft sexuell und ideell abgerutscht insofern, als große Teile in ihr zumindest Sex-Voyeure sind, wenn nicht gar zu strafrechtlich relevanten Sexhandlungen neigen oder dazu bereit sind.

Anders würden sich die hohen Einschaltquoten im einschlägigen TV, die exorbitant hohen Anklickzahlen von entsprechenden Seiten im Internet und vieles andere sich nicht erklären lassen.

Das Herumgehaue auf die Kath. Kirche hat daher auch seine Kompensationgründe. Solche, wie vorstehend beschrieben, fühlen sich von einer Umgebung, wie die Kirche sie schafft, extrem herausgefordert, wenn nicht gar durch die Gebote ständig an ihre Perversion erinnert.

Dazu treten weitere Gründe und zwar politische: gewissen Kreisen (ich nenne sie „Bilderbergerkreise“), welche die Weltfinanzkatastrophe verursachten, ist gerade die Kath. Kirche ein sehr störender Dorn im Auge. Die Kath. Kirche hatte wiederholt diesen Finanzsektor schwer angegriffen. Die Kath. Kirche hatte außerdem wiederholt zum sexuellen Verfall in vielen Ländern Europas Stellung genommen und dieses Europa als reif für eine Neu-Christianisierung bezeichnet und in diesem Zusammenhang die Massenmedien angegriffen. Im weiteren hat sie sich den Drohungen von gewisser Seite im Zusammenhang mit den Vorgängen um die Pius-Priesterschaft keineswegs gebeugt. Und sie hat die Vorgänge in Palästina als schwere Verbrechen gegen die Menschlichkeit eingestuft und sich entsprechend nach außen hin in aller Öffentlichkeit geäußert.

Auf Grund dessen kam es nun im Verlauf des Jahres 2009 zu den ersten scharfen Angriffen in Medien, die allesamt gleichgeschaltet erfolgten.

Teil 2 folgt

07.05.2010 16:26:06

CA-KE-KOE: Teil 2

Teil 2

Man hat sich offenbar vorgenommen, die Kath. Kirche konzertiert in ihrem Kern zu treffen und zu schädigen. Die Fälle selbst, die da aufgetischt werden, sind in den meisten Fällen weit zurückliegend.

Die Angriffe gegen die kath. Kirche laufen in einer Zeit, in welcher alles getan werden müsste, um die Angriffe der Finanzwelt auf die Menschheit, insbesondere auf Europa, abwehren zu können. ______________ r.kendel

07.05.2010 16:43:04

MonacoMartino: @CA-KE-KOE: genau so ist es

Das Perfideste daran ist doch, dass die Bilderbergerkreise es geschafft haben, ihren Agenten Mixa nicht nur in die Institution einzuschleusen, sondern auch an derart exponierter Stelle zu platzieren, um dann die unangenehm oppositionelle RKK derart im Mark zu treffen. Oder wie erklären Sie sich sonst die Handlungen besagten Herren (und hunderter seiner Glaubensbrüder)?


07.05.2010 16:58:31

anonym: Verschwörungstheorethiker r.kendel

Bilderberger sind in der Tat eine vom Kapital gesteuerte, weitgehend im Verborgenen arbeitende Loge mit teuflischen Zielen ( Reduzierung der Menschheit auf eine Milliarde ), Sklavenstatus der plebs misaera, gesteuert durch implantierte Chips , die eine Überwachung an jedem Ort der Welt möglich machen, bei nicht genehmen Verhalten z. B. Sperren des Kontozugangs und Oligarchie der Mächtigen und vermeintlich Klugen , die allein die Probleme der Menschheit steuern könnten ! Die Kapitalmonopolysierung nach der Einführung der FED vor 100 Jahren ( Jekyll Island Geheim-Konferenz war der Vorläufer).  . . . . . . .

_________________

Schlussbemerkung:

Es dürfte gesicherte Erkenntnis sein, dass unter den DIE GRÜNEN Deutschland nicht noch tiefer in die Erbesenzählermentalität, sondern auch in eine tiefe Kluft in der Gesamtgesellschaft stürzt.

DIE GRÜNEN bezwecken die Unterwanderung der christlich-abendländischen Kultur durch die Hintertür: möglichst viele Menschen mit Gegenhaltung zur christlich-abendländischen Tradition ins Ausland und vor allem Stärkung der bereits hier ansässigen Personen mit Migrationshintergrund. Es soll hier offensichtlich eine andere Republik geschaffen werden.

In Frankreich, Belgien, Niederlande wie Italien führt das bereits zu massiven Gegenraktionen der eingestammten Bevölkerung, welche die Rechtsordnung nicht gefährdet sehen will.

In Deutschland laufen die Lämmer (weil deutsche Medien für diesen Kurs) . . . . .

Link zu „Die Mörder der Welt“ publiziert in ANTARIS.TV

Medien und Justiz pflegen das kollektive Verdrängen . . .

In 2. Welt-Finanz-System, HypoVereinsbank und andere, Meinungsäusserungsfreiheit, Widerstand damals - heute on Februar 18, 2009 at 6:26 pm

18.2.2009

Und die Justiz schützt in der Regel solche Bürger nicht, welche das Grundgesetz einfordern.

„In der Regel“ – das heisst auch, dass es sehr wohl auch Richter, Staatsanwälte gibt, die dem Grundgesetz gegenüber loyal – ohne Bedingungen – gegenüber stehen und dem einzelnen Bundesbürger zu dem ihm zustehenden Recht bzw. Rechtsschutz verhelfen (Art. 19 IV GG). Diese Richter hat es in München wie anderswo auch.

Jedoch es kann auch anders kommen:

Wer sich ans Bundesverfassungsgericht (BVerfG) im Zuge einer Verfassungsbeschwerde wendet, weil er sich etwa durch ein OLG-Urteil in seinen Grundrechten auf Schutz seiner persönlichen Würde verletzt sieht (etwa weil er durch einen Dritten als Erpresser bezeichnet worden war, was das OLG in einem Zivilverfahren – obgleich der Vorwurf völlig unbewiesen – durchgehen ließ), der bekommt in der Regel diesen nichtssagenden „Wisch“, gegen den kein Rechtsmittel möglich ist:

bverfg_30-1-09

Wer sich etwa gegen die Willkür eines Gerichtsvollziehers oder etwa einer Gerichtsvollzieherin an das Amtsgericht – Gerichtsvollzieherdienstaufsicht – wendet, der kann was erleben. Da wird häufig nicht nur der Sachverhalt entstellt, sondern dem Geschädigten bzw. dem in seinen Rechten Verletzten auch noch das Rechtsmittel der Beschwerde abgeschnitten. Das sieht dann so aus:

ag_mu_vollstr_20-1-092

In Tausenden von Fällen ergeht es Bundesbürgern nicht anders. Ein Austausch untereinander findet kaum statt.

Daher können sie – die wehrlosen, entrechteten Bundesbürger – einzeln auseinander genommen werden.

Vorzubringen ist in diesem Zusammenhang, dass es weniger die Justiz selbst ist, die in ihren Urteilen, Beschlüssen, Entscheidungen, Maßnahmen Unrecht von sich aus begeht, begehen will, sondern der GESETZGEBER, die Volksvertreter im BUNDESTAG und in LANDTAGEN, sprich PARTEIEN, sprich die POLITIK dafür verantwortlich ist, dass sich das Rechtssystem in Deutschland in Richtung der Vorstellungen mächtiger wirtschaftlicher Interessen, also in Richtung der Auflösung der freiheitlich-demokratisch-sozialen wie auch ökologischen Grundlagen, damit gegen die Schutzinteressen des Volkes, der Allgemeinheit, bewegte.

Allerdings wären Beamte – ob der Länder, des Bundes – gemäß den einzelnen Beamtengesetzes (zb. gem § 52 ff BBG) verpflichtet, die Anwendung grundgesetzwidriger Gesetze, Verordnungen, Verwaltungsvorschriften, Dienstanweisungen zu verweigern.

Das geschieht in relativ wenigen Fällen. Damit haben wir im Kern heute die fatale Rechtspraxis – wie sie im Dritten Reich vorherrschte – schon wieder am Laufen.

Es gibt relativ wenige Richter, die sich widersetzen oder ehemals widersetzten und das mit dem Risiko nicht weiterer Beförderung. So etwa wie ein damaliger Richter am Landgericht in Passau, im Jahre 1964, gegenüber der Obrigkeit des Bayer. Justizministeriums (Beförderungsstelle) sowie gleichzeitig gegenüber der Medienmacht (hier PNP und anderer Medien), dazu in der antaris.tv unter „65 Jahre Widerstand der Koeppls . . . .“.



So wie vor Gericht, so ergeht es vielen Bundesbürgern auch vor und durch Banken, Finanzhaie.

Es verwundert nicht, dass es in der BRD zu solchen Katastrophenzuständen wie nun denen auf dem Finanzsektor kam.

Denn Medien lassen das Unkraut (gemeint die Rechtlosigkeit) in der BRD geradezu hochsprießen.

Rechtlosigkeit ist die Vorstufe zu totaler Existenzvernichtung – ähnlich dem Schicksal, wie es den Juden im Dritten Reich erging.

Es zeigt sich Unmut im Staate „BRD“. Leider viel zu gering und zögerlich.

Stimmen zur

Thematik: Finanzkatastrophe

Millionen, zehn Millionen und mehr müssten durch die Straßen ziehen und zeigen, was ein echtes demokratisches Volk auch sein kann.

Diese nachstehende Lesermeinung wurde heute von einer namhaften Zeitung (Onlineausgabe) nicht abgenommen.

Deutsche Medien meiden mehr und mehr sachgerechte Veröffentlichungen.

Der Wortlaut des Artikels/Beitrags in voller Länge:

_______________________________

„Im Verhältnis . . . . zu den ganze Völker vernichtenden Raubzügen nehmen diese Völker im Westen das ganz schön gelassen hin.

Ich gehöre nicht zu denen, die wie Lemminge dreinblicken. Dagegen wurden innerhalb der dreißig Jahre Zehntausende Dokumente gesetzt.

Reicht jedoch nicht!

Bedauerlicherweise findet sich unter Deutschen kein reger Widerstand. Sehe eher erbärmliche Konfusion, Phrasen, Fatalismus.

Fantasielosigkeit.

Stelle mir vor, morgen schon ziehen zehn Millionen Bundesbürger mit Sack und Pack auf die Straßen und zeigen, was ein echtes Volk auch sein kann.

Mir ist das hier einfach zu blaß und belanglos. Das kann doch wohl nur ein sachter Windhauch sein. Wage nicht zu fragen, wer von Euch denn nun wirklich durch die Straßen mit Transparenten ziehen würde, auf denen steht „Alle Macht dem Volk“ oder „Schluß mit Lügen!“ oder „Banken gehören uns!“ oder „GRUNDGESETZ ist keine Attrappe!“ und so weiter.

_______________________________

Soweit zu dem zur Veröffentlichung nicht frei gegebenen Beitrag.

Ein Schreiber mit dem Pseudonym schrieb:

Tadeusz Kantor: Lieber Moderator. Die Wartezeiten, bis man einen Kommentar endlich online lesen kann, werden ja immer länger. SO ist keine vernünftige Diskussion möglich. Das ist doch Kinderkram! Mein Tipp: Gebt den Leuten doch gleich vorgefertigte Kommentare an die Hand, somit wird auch Ihre Arbeit enorm vereinfacht.“

Leser Robert Kend schrieb:Wenn ich das alles lese, fühle ich mich wie in einem Alptraum. Jetzt verstehe ich die Warnungen der Kirchen vor einem Leben ohne Verantwortung. Sie wußten, wo und wie dieser Kapitalismus enden wird. Die Triebe, die er schuf, werden wir nicht mehr los.“

Robert Kend am 18.02.2009 16:03:18: Wann bekommt die BRD die letzte Ölung? Der Sarg ist schon genagelt. Die Trauerzeremonie nicht einmal angedacht. Der Totengräber lauert. Der Organist übt sich schon im „Herr, wir kommen näher zu Dir!“.

Wer mit schlechtem Gewissen beladen, dessen Seele schwerer. Noch schwerer diese, die sich keiner Schuld bewußt, obgleich viele Hundert um die Ecke gebracht.

Die Religion hat einen großen Vorteil: sie läßt bereits zu Lebzeiten das Höllenfeuer spüren. Eine abschreckende Wirkung. Nicht jedoch so bei Bankvorständen. Der Luxus lenkt sie, schirmt sie ab.

Die BRD lässt sich bestatten. Und das muß sein „Marktbereinigung!“. Das kann nicht anders sein! Aber ändern sich die Köpfe, die Hirne, die Seelen? Das Land hat neue Monster groß gezogen. Die warten schon.“

phberens schrieb:Toll! Der Staat ist pleite. Er borgt sich Geld bei den Banken. Die sind pleite. Deshalb übernimmt der Staat die Banken. Toll!

Klingt alles sehr lustig – ist aber bitterer Ernst. Wir werden seit Jahrzehnten von Staatsschauspielern regiert, die sich schon lange den Bossen ausgeliefert haben. In Italien nennt man das Mafia, in Deutschland noch Staatsräson. Noch?“

Robert Kend wieder: „Der Sarg ist schon genagelt. Die Trauerzeremonie nicht einmal angedacht. Der Totengräber lauert. Der Organist übt sich schon im „Herr, wir kommen näher zu Dir!“.

Wer mit schlechtem Gewissen beladen, dessen Seele schwerer. Noch schwerer diese, die sich keiner Schuld bewußt, obgleich viele Hundert um die Ecke gebracht.

Die Religion hat einen großen Vorteil: sie läßt bereits zu Lebzeiten das Höllenfeuer spüren. Eine abschreckende Wirkung. Nicht jedoch so bei Bankvorständen. Der Luxus lenkt sie, schirmt sie ab.

Die BRD lässt sich bestatten. Und das muß sein „Marktbereinigung!“. Das kann nicht anders sein! Aber ändern sich die Köpfe, die Hirne, die Seelen? Das Land hat neue Monster groß gezogen. Die warten schon.“

Robert Kend um 18.02.2009 15:50:13: „Untergangssystem „BRD“ – Es ist einfach knallhart als einfacher, unbedarfter Bürger ohne Einfluß zu sagen, daß das System „BRD“ nicht wegen seiner rechtlichen Grundlagen, denn wegen der Missachtung deren – das schließlich über Jahrzehnte hinweg – an die Wand geknallt wird. Ob absichtlich oder nicht: die Wirkung ist die eines Knalles.

Es knallt! Und es wird nicht bloß mit einem lauten Hallen und Knallen abgehen und sein Bewenden haben.

Es knallt!

Das heißt, es fließt Blut, es sterben Menschen, es erkranken Menschen, es werden Millionen auf der Straße landen.

Viele haben es dazu kommen lassen: nicht nur Gerichtsvollzieher, Vollstreckungsbeamte, die partout vorrangig dreiste Gläubigerinteressen bedienten, arme Schlucker drangsalierten, regelrechten Psychoterror trieben. Viele andere, die zusahen, wie Menschen ihre Bleibe verloren, aus dem Leben schieden, wie Familien auseinanderflogen, weil Väter den Schuldendienst von der Bank nicht mehr bedienen konnten.

Nun geht es den Banken selbst an den Kragen. Nun geht es ganzen Branchen an den Kragen. Das bedeutet, viele Millionen ängstigen sich vor Arbeitsplatz- und damit Einkommensverlust. Viele.

Das System BRD hat ausgedient: es hat nämlich das Grundrecht abgewrackt. Vorsätzlich oder nicht, ob geplant oder durch schiere Dummheit.

Ich kenne viele, die sich verkriechen, die nicht mehr kämpfen wollen, wenn sie es je taten, die mit ihrem Leben hadern, die einzeln und allein in die Kissen wimmern.

Das Land – es ist doch ganz klar: es ist erkrankt. Wenn Leute berichten, wie jedes Klingeln an der Tür sie erschreckt, wie Nachbarn nur darauf lauern, dass wieder einer auszieht, ausziehen muß . . .

Armut ist damit verknüpft, daß man vom Fraß anderer leben muß, sich schief ansehen lassen muß, auf keine Hilfe stößt, im Dreck lebt. Armut heute bedeutet, den Dreck der Straße einatmen zu müssen. Es ist nicht mehr der wohltuende Gestank von Pferdemist. Es ist der Gestank aus krankmachenden Auspuffrohren.

Wohin lässt sich fliehen, um diesem Gasgemisch zu entgehen, um keine Pestizide aus der Milch abzubekommen? Das fragen sich heute mehr und mehr Menschen. Entsprechend mies sieht in Deutschlands Städten die Stimmung aus: herabgezogene Mundwinkel, verwahrloste Kleidung, ängstliche Blicke, apathisches Wegblicken, Fliehen, Misstrauen. Schlichtes verkörpertes Unwohlsein. Alleinsein. Und die in Berlin spielen Theater. Mich erinnert das – der Vergleich sei mir verziehen – an das Leben von N a z i c h e r g e n im Jahr 1944. Seither habe ich mir geschworen: setze was gegen den Wahn!“

In einem anderen Thema schrieb Robert Kend um18.02.2009 14:12:

„Der Menschheit wurde ein fairer technischer Fortschritt vorenthalten. Satz 1

Sie wurde zum Beuteobjekt gemacht. Satz 2

Sie wird weiter wie eine Beute betrachtet und behandelt. Satz 3

Sie wird wie eine Kuh geschlachtet. Satz 4

Denn die „Kuh“ wehrt sich nicht. Satz 5

Es herrscht der Grundsatz vor, zum Beispiel:

– Der Klügere gibt nach!

– Die dort oben machen ohnehin was sie wollen!

– Es genügt, sich um seine eigenen Dinge zu kümmern, dann würde schon alles gut!

– Die Politik ist ein schmutziges Geschäft! Da mische ich mich nicht ein!

ERGEBNIS:

Treibenlassen bis zum offensichtlichen Untergang.

Was soll man bei dieser Weltbevölkerung noch sagen und fragen:

das Schicksal verdient?

GM wurde in einem Umfeld des Laufenlassens groß. GM betrieb Gewinnmaximierung solange, bis es krachte. Bei einer so unqualifizierten Nachfrageseite verwundert diese Qualität der Angebotsseite und ihre Arroganz überhaupt nicht.Man könnte höchstens sagen: die Massen wurden erbärmlich, schäbigst hinter`s Licht geführt, in einer Scheinsicherheit gewogen. Weltweit!“

Um 18.02.2009 09:57:31 Robert Kend:Etwas Grundsätzliches wird sich ändern – Eine Bedrohung von supranationalen Ausmaßen. Banken, Börsen voran. Die Dominosteine fallen. Die Weltwirtschaft, Weltgesellschaft wirkt wie eine „Traumstadt“, welche marode geworden und nun einzustürzen beginnt. Jahrzehntlang hat die Unvernunft auf allen Ebenen der westlichen Gesellschaft dominiert: Gierige Eigen- oder Gruppeninteressen vor Allgemeinwohlinteressen.

Das war`s doch, was regierte.

Auf die Menschen damals im Dritten Reich einschlagen und selber ähnliche Fehler machen.

Diesmal nicht unter Führung der hässlichen Braunen, gemeint die N a z i s , sondern unter Führung der Schwarzen in London und Washington, am Rande Paris, Berlin, Madrid und Rom. Diesmal die Kirchen nicht beteiligt. Nicht einmal indirekt durch Verdrängen, Schweigen! Der Gott des Geldes verführte die Menschheit! Oder sie verführten sich selber. Irgendetwas Dämonisches (Übermenschliches) haben diese Vorgänge an sich. Die Frage ist zum Beispiel kaum gestellt: wie konnten über Jahrzehnte hinweg Seilschaften (Egoismen, Lobbyismen) international derart effizient operieren, ohne irgendwann in der breiten Öffentlichkeit bloßgestellt und entmachtet zu werden.

Unter „Seilschaften“ sind hier diejenigen Verbindungen gemeint, die viele Jahrzehnte über der Welt den eigentlichen technischen Fortschritt im Einklang mit der Mitwelt vorenthalten konnten.“

In einem anderen Thema schrieb am 17.02.2009 um 18:42 Robert Kend: Keine guten Aussichten – Es ist überall nicht zu übersehen: das Volk verelendet – von einigen Prozent ausgenommen.

Da die FdP schon längere Zeit nicht mehr regierte, haben die meisten Bürger vergessen, was sie alles angerichtet hatte – unter Kohl beispielsweise.

Ebenso scheinen viele Bürger vergessen zu haben, was sich diese GRÜNEN an Falschspielereien erlaubt hatten.

Die Freien Wähler befinden sich in der Bewährungsprobe. Aber schon jetzt ist deutlich, dass sie Trojaner in ihren Kreisen assimiliert haben.

Es gibt keine echten Parteien – es gibt nur ein paar echte Ansichten. Aber das ist zu wenig, um ein Volk zu retten.“

Dann um 17.02.2009 18:32:52 Robert Kend:Die CSU hat mit der Einführung des Privatfernsehens dafür gesorgt, daß ihre Wählerschicht verkommt. Was soll dann dazu weiter gesagt werden? Faktum ist, daß sich Deutschland mental verändert hat. Und das trifft vor allem die bürgerlichen Parteien. Der Bürger – wohl die Mehrheit – verkam zu einer beziehungs- und treulosen Masse. Das sieht man doch überall. Traurige CSU: nicht verstanden, was Trojaner sind.“

Einige von Tausenden von Stimmen. Und dennoch viel zu wenige!

Sollte sich kein konstruktiver Widerstand einstellen, ist das Land ohnehin verloren.

Und schon wieder ist daran das Großkapital beteiligt! Es schweigt. Es fehlt ihm der Mut zum Widerstand. Das Großkapital ist erbärmlich feige, ja es verhält sich geradezu destruktiv.

Und die Justiz? Sie schweigt sich aus.

Alles schon gehabt!

Leserstimmen zur Weltfinanzkatastrophe, hier . . .

zur Titelseite

Die Welt-Finanzkatastrophe, die chemische und radioaktive Verseuchung der Welt, der Holocaust und der Vatikan

In 2. Welt-Finanz-System, Chemtrail-Reportagen on Februar 1, 2009 at 6:34 pm

von cicerone

19.6.2010

Wie hängt das alles zusammen?

(1) Warum wird der Vatikan angegriffen? Die fatale Hetze von deutschen Massenmedien gegen den Vatikan.

(2) Das ZdF bestätigte die Existenz der Chemtrails (Chemisierung des Luftraums und damit der Böden und Gewässer, Flora, Fauna und Mensch).  Dazu ein Ausschnitt aus dem ZdF-Fernsehen.

(3) Wem dient die Weltfinanzkatastrophe?

(4) Warum die Welt-Öl-Katastrophe im Golf von Mexiko?

______________________

ad (1) Der Vatikan steht seitens der deutschen Presse und TV schwerstens unter Beschuss. Diskussionsteilnehmer in Onlineforen u.a. von SPIEGEL.de kommen mit ihren Pro-Vatikan-Beiträgen nicht zu Wort. Teilweise entspricht die Hetze von deutschen Medien gegen den Vatikan dem Kern der Hetze deutscher Medien gegen die Kath. Kirche im Dritten Reich.

Warum wird der Vatikan derart angegriffen? Weil er einen britischen Klerikalen in die katholische Kirche eingegliederte, der ausgerechnet nicht nur das Ausmaß des Holocaust (statt 6 Millionen, 0,3 Millionen), sondern auch die offizielle Version des 11. September 2001 leugnet?

Der Vatikan stellte sich auch gegen die Urheber der Weltfinanzkatastropphe. Das vollkommen zurecht. Denn die könnte zu vielen Millionen Toten und Kranken, Verelenden in aller Welt führen.

SPIEGEL-Online ließ heute am 1.2.2009 im Zeitraum von etwa 17.45 Uhr bis 19.00 Uhr kaum Pro-Vatikan-Beiträge zu. Vor allem keine Antaris-Beiträge.

Nicht einmal diesen um 18.45 Uhr:

18.45

x-ter Versuch


>Unter der Herrschaft des kirchlichen und weltlichen Adels kein Holocaust denkbar
Der Holocaust wurde denkbar unter einem braunen Pöbel ohne Bildung und Moral – er ist mit die Folge der Weltwirtschaftskatastrophe 1929 mit anschließender organisierter Aufhetzung der Massen. An dieser Hetze hat sich der Vatikan n i c h t beteiligt, auch wenn er sich nicht genügend deutlich dagegenstellte. Zu fragen ist, von welcher Seite diese braune Brühe finanziert wurde, die den Holocaust zu dem machte, was er ist. Das angesichts dieser Diskussion gesagt. c.a.
<

Schon gar nicht wurde der Beitrag veröffentlicht, obgleich dreimals der Versuch unternommen worden war:

>Die Weltfinanzkatastrophe, der Holocaust und der Vatikan

Der Holocaust war das größte Verbrechen der Weltgeschichte. Ich war nicht dabei und nicht beteiligt. Unser Familienoberhaupt als Richter in Passau ab Herbst 1941 im Widerstand gegenüber dem Hitlerregime. Das Hitlerregime wurde durch Finanzkreise aus dem In- und Ausland massiv gefördert.

Unsere Familie befindet sich im Widerstand gegenüber der Finanzmafia seit Mitte der 70er Jahre und wird seit den ersten Veröffentlichungen im Jahre 1980 massiv verfolgt.

Die Weltfinanzkatastrophe von heute könnte sich zu einem Massenverbrechen in einer Dimension auswachsen, welche in der Geschichte der Menschheit einen negativen Spitzenplatz einnehmen dürfte.

Geht schon die Zerstörung des afrikanischen Kontinents wie das Ausmaß der Zerstörung der globalen Umwelt auf das Konto dieser Branche, wird es schwierig werden für die, die sich der Errungenschaften des westlichen Kapitalismus rühmen.

Der Vatikan hat den Holocaust n i c h t geleugnet. Er hat sein Ausmaß nochmals bestätigt. Ein britischer Bischof leugnet ihn. Der vertritt auch die These, der 11. September 2001 sei das Werk der Bush-Regierung gewesen.

Interessant ist, dass viele von denen, die den Holocaust in den Mund nehmen und so tun, als würden sie sich damals den Verbrechen widersetzt haben, sich gegen die Finanzmafia in dem Ausmaß von heute nicht zu stellen wagen.

Diese Finanzmafia wird jedoch viele hundert Millionen Menschen in ein soziales Elend ohne Ende jagen.

Es ist anzunehmen, dass der Vatikan die Hintergründe kennt. Die Zerstörung der gesamten Schöpfung steht letztlich auf dem Spiel. An diesem Werk wirken mit an vorderster Stelle Finanzkreise und ihre Mitläufer, die, die schweigen.

Es ist unglaublich, dass dieser Branche weitere hunderte Milliarden USD in den Rachen geschoben werden, obgleich sie sich als hochkriminell erweist.

Das Verhalten der Gegner des Vatikan ist nicht widerspruchsfrei, ja sogar unglaubwürdig.

constantin antaris, fm-tv.net<

SPIEGEL ONLINE Forum > Diskussion > Gesellschaft > Schadet der Papst mit seinem Handeln der katholischen Kirche?

Link:

http://forum.spiegel.de/showthread.php?t=6173&page=50

______________________

>CHEMTRAILS<

ad (2) Eine andere wichtige Sache betrifft das Thema >Chemtrails<.

Das Zdf ließ in zwei Sendungen Kenntnisse zu dieser Problematik erkennen.

Zum einen in der Sendung

http://de.youtube.com/watch?v=RbKH_ZAh9oI&feature=related

zdf_chemtrails_1

Video oben: Play

Zum anderen in der Sendung(ZdF-Wetterbericht)

http://de.youtube.com/watch?v=Xot1EI4s6j0.


Play: http://de.youtube.com/watch?v=Xot1EI4s6j0

Deutsche Medien rücken mit der Wahrheit erst heraus, wenn es bereits zu spät ist und kein nennenswerter Widerstand zu befürchten.

Medien haben wesentlich dazu beigetragen, dass Politiker nicht die Wahrheit zu sagen wagen. Denn Medien befinden sich in der Regel der Großwirtschaft, welche stets dazu neigt, die Lage zu beschönigen und das Volk in seinen negativen Trieben zu fördern und für sich auszunutzen.

Ein unmündiges Volk ist das liebste Volk – für die Wirtschaft wie für die Medien.

Um das Volk weich zu kochen, muss es mit den verschiedensten Mitteln und Methoden traktiert werden. Dazu dienen auch die Chemikalien aus der Luft, sprich von Militärflugzeugen etc.  (sog. Chemtrails).

Der Vatikan steht als moralische Autorität dem im Wege, zumal er sich auch gegen die Gewinnler der Weltfinanzkatastrophe gerichtet hatte.

Kirchen haben sich in die Politik einzumischen

Was ist und was wird, tun sie es nicht? Etwa wiederum nicht wie das im Dritten Reichen passiert?

Wer will, dass sie es wieder nicht tun?

Einer der Star-Redakteure der Süddeutschen Zeitung schrieb am 6.2.2009 in der Onlineausgabe der SZ unter der Artikelüberschrift „Merkel und Benedikt XVI.- Der beleidigte Papst“, die Kanzlerin habe zurecht den Papst zur Stellungnahme aufgefordert.

Denn der Papst habe sich durch seine Entscheidung in die Verhältnisse der Bundesrepublik, damit in ihre Politik eingemischt und Schaden angerichtet. Die päpstliche Rehabilitierung eines Holocaust-Leugners sei eine politische Angelegenheit, so Prantl.

Die Kirche darf seit dem Bismarck-Verbot aus dem Jahre 1871 von der Kanzel herab keine staatlichen Angelegenheiten erörtern.

Es ist keine Frage, dass damit der erste Kanzler des Deutschen Reiches gleich im ersten Jahr – 1871 – die Kirchen an die Kandare nahm.

Seitdem begann es ja auch mit einer rasanten Absturzentwicklung des jungen Reiches, welche zunächst tief in die Niederungen der Ersten Weltkriegskatastrophe von 1914 bis 1918 mit der Konsequenz der Verrohung von Millionen Europäern, eingeschlossen Deutsche, tauchte.

Nachdem die unkontrollierbar werdende Politik die Triebtore nach unten öffnete, sprich die Massen in den knechtenden Industrialisierungs- und Konsumierungsprozess zwang, war kein Halten mehr: die Entwicklung nahm ihren verhängnisvollen Lauf.

Unter dem kirchlichen und weltlichen Adel wäre es mit Sicherheit zu dieser Weltkatastrophe n i c h t gekommen.

Der Adel hätte mit Sicherheit einem solchen fragwürdigen Fortschritt die Riegel vorgeschoben. Es wäre bei einer Welt der Beschaulichkeiten und Bescheidenheiten, wenn auch teilweise Unbequemlichkeiten für die Massen, geblieben.

Die Massenverbrechen des 20. Jahrhunderts wären ausgeblieben.

Die französische Revolution war insofern – da sie auch die übrigen Teile Europas erfasste – eine einzige Katastrophe für Mitteleuropa als Kultureinheit. Die Aufklärung brachte insofern nichts anderes ein als eine noch größere und noch fatalere Entfesselung niederer menschlicher Triebe.

Die Kreuzzüge und Hexenverbrennungen standen damit ebenso außer jeglichem Verhältnis zu den verbrecherischen Handlungen, wie sie dann im 20. Jahrhundert in Europa zig Millionen Menschen erfassten.

Die Welt heute – sie ist die Folge dieser Entfesselung. Die Welt heute versinkt nicht nur in der Flut von unüberblickbaren Schadstoffen, die die meisten Menschen heute erbärmlich kaputt aussehen lassen.

3000 Millionen Menschen in aller Welt hängen in der Falle der Armut, der Umweltschäden, damit in gesundheitsgefährdenden Umgebungen und Bedingungen fest.

Wenn das ein Fortschritt der Weltzivilisation sein soll!

In der Bundesrepublik sind inzwischen mehr als zwanzig Millionen Menschen von der Armutsentwicklung direkt oder zumindest indirekt schwer betroffen. Über dreissig Millionen leiden an Allergien.

Die rasante Abwärtsentwicklung kann sehr schnell in einem allgemeinen sozialen und existentiellen Elend für über 50 Millionen Menschen allein in der Bundesrepublik enden.

Wenn der erste Kanzler des Deutschen Reiches im Jahre 1871 den Maulkorb für die Kirchen erließ, hat er Dienste eines Geld- und Banken- und Börsenkartells erfüllt.  Bismarck auch war es, der hinter der Ermordung des letzten großen bayerischen Königs – König Ludwig II. – im Juni 1986 als Mitbeteiligter stand. Seitdem ging es nicht nur mit der Moral der Bayern dramatisch bergab.

Kirchen müssen sich einmischen. Denn TV-Sender, Medien tun dies nur sehr ungenügend: während sie einerseits die Perversion einer entfesselten Marktwirtschaft regelrecht promoten, könnten sie in sogenannten Alibisendungen auf Gegenkurs gehen wollen. Das möglicherweise deshalb, um ihre Hände später in Unschuld waschen zu können.

richard kendel

cicerone

zur Titelseite