fmtvnet

Archive for the ‘weitere Britisierung Deutschlands’ Category

Deutschland wird britisiert – Deutsche Medien mit „Sitz“ in London

In weitere Britisierung Deutschlands on Juli 20, 2010 at 6:32 am

Fragwürdigkeit des deutschen Staates

cicerone  20.Juli 2010

Es war hier in der FM-TV.net vor Wochen – am 2.6.2010 in „Krieg von Medien gegen die zivilisierte Bevölkerung“

– ein Hinweis erfolgt, dass der damalige Ministerpräsident Niedersachsens, Scheinchrist Christian Wulff – nun inzwischen durch einen Schachzug von Merkel Bundespräsident – seinen Freund im Kabinett, den David McAllister mit britischem Pass, den Ministerpräsidentenstuhl in Niedersachsen warm halten würde.

So ist es geschehen.

Deutsche Medien hatten damals – wie sie es schon seit vielen Jahren treiben – dieses Personen-Karussell für die Bundesöffentlichkeit zum Laufen gebracht.

Das deutsche Volk wird überhaupt durch die FM-TV.net wie in Büchern der zurückliegenden Jahrzehnte zu warnen versucht. Deutsche Medien verhindern eine großflächige Warnung.

Inzwischen ist längst klar, warum.

In den vergangenen Tagen haben deutsche Medien mit der Forcierung durch eine Besetzung Deutschlands mit grundgesetz- und damit deutschfeindlichen Köpfen fortgefahren.

Es hat seine Gründe, warum Dr. Horst Köhler, dann Roland Koch, nun Ole von Beust der Politik in Deutschland den Rücken kehrten und warum längst zuvor schon kaum ein für ein Amt Qualifizierter seinen Kopf für eine Politik Merkels, welche am 16.6.2005 in Berlin gesagt hatte, dass die Deutschen kein Recht auf immerwährende Demokratie besitzen“, herzugeben bereit ist.

Die SZ vom 19.7.2010 in „CDU-Hoffnungsträger —Auf dem Weg nach oben“:

(SZ) > Koch, Wulff, Althaus, Oettinger, Rüttgers: Die Liste der CDU-Platzhirsche, die sich aus dem Tagesgeschäft zurückgezogen haben, ist lang. Wir stellen Politiker vor, die von der Bewegung in der Partei-Hierarchie profitieren könnten. <

Als ersten Nachrückpolitiker benannte die SZ David McAllister (BILD):

Bild: SZ 19.7.2010

Der an erster Stelle: die Lawine der Übernahme . . . (Britiserung)

(SZ) > Nach dem Rückzug von Roland Koch und Jürgen Rüttgers aus der Politik und Christian Wulffs Wahl zum Bundespräsidenten muss die CDU dieses Jahr drei neue stellvertretende Bundesvorsitzende wählen. <

Dass der deutsche Staat nicht wirklich existieren könnte, dazu wurde im FM-TV.net-Artikel „Zur staatsrechtlichen Lage der >BRD>“ vom 7.7.2010 ein Hinweis gemacht. Es wird gebeten, diesen Artikel einmal (oder nochmals) zu lesen.

Das Recht zum (qualifizierten) Widerstand – Art. 20 Abs. 3 GG – ist gegeben.

cicerone  20. Juli 2010

Advertisements